Elternbrief Distanzunterricht 2023-24

 

Infobrief Entschuldigungen_Verspätungen 2023

 

 

Liebe Lernenden, sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

gestern haben wir die neuste Information des MSB zum Schulbetrieb ab dem 01.02.23 erhalten. Im Folgenden einige Auszüge daraus, mit der Bitte um Beachtung!!

„Die aktuelle Situation ermöglicht es uns nun, verantwortlich einen großen Schritt wieder hin zu einer gelebten Normalität im Schulbereich zu gehen. Auch in anderen Lebensbereichen werden bisher geltende Einschränkungen in Kürze sukzessive aufgehoben, wie beispielsweise die bislang bestehende Maskenpflicht im Personennah- und -fernverkehr. In Schulen kann weiterhin freiwillig zum Eigenschutz oder zum Schutz anderer eine Maske (über Mund UND Nase) getragen werden. Selbstverständlich wird niemand wegen des Tragens einer Schutzmaske diskriminiert; Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler (bzw. deren Eltern) entscheiden eigenverantwortlich, ob eine Maske getragen wird oder nicht.

Mit Ablauf des 31. Januar 2023 entfällt die Isolationspflicht für positiv getestete Personen. Lernende, die nicht krank zuhause bleiben, wird dringend empfohlen, für einen Zeitraum von fünf Tagen nach Vornahme des zugrundeliegenden Tests, in Innenräumen außerhalb der eigenen Häuslichkeit mindestens eine medizinische Maske (sog. OP-Maske) zu tragen (§ 3 Absatz 3 CoronaSchVO, in der ab dem 1. Februar 2023 geltenden Fassung).

Weiterhin gelten an den Schulen die allgemeingültigen Hygieneregeln (Infektionsschutz | Bildungsportal NRW (schulministerium.nrw)). Die bewährte Husten- und Nies-Etikette, regelmäßiges Händewaschen und -desinfektion sowie die aktuellen Hinweise zum Lüften gehören zu einem normalen Schulalltag. (Lüftung, Raumluftfiltergeräte und CO2-Messgeräte | Bildungsportal NRW (schulministerium.nrw)).

Präsenzunterricht ist für die Schülerinnen und Schüler von besonderer Bedeutung und hat daher weiterhin oberste Priorität. Distanzunterricht kommt ausnahmsweise nur dann in Betracht, wenn der Unterricht in Präsenz aufgrund eines epidemischen Infektionsgeschehens nicht oder nicht vollständig erteilt werden und dies auch nicht durch Vertretungsunterricht kompensiert werden kann.

Sicherlich kann es auch aktuell zu Erkrankungen und Symptomen kommen, die eine Teilnahme am Unterricht für einige Tage unmöglich machen. Es gilt weiterhin der Grundsatz: Wer krank ist, sollte nicht die Schule besuchen. Das gilt für alle am Schulleben Beteiligten. Eltern entschuldigen, wie bisher auch, ihre Kinder vom Schulbesuch.“

Mit Auslaufen der Regelungen am 31.01.2023 werden keine Selbsttests mehr über die Schule ausgegeben. Lernende können sich nach den Osterferien ein letztes Mal fünf Selbsttests im Sekretariat abholen!

Bei weiteren Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung

26.01.2023   R. Petek, stellv. Schulleiterin


 

Corona- und Energiesparmaßnahmen an Schulen

30-09-2022

Liebe SuS, sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

unter folgendem Link finden Sie die neusten Informationen unserer Bildungsministerin zum Umgang mit dem Corona-Virus nach den Herbstferien. Im Großen und Ganzen gelten die bisherigen Vorgaben und Schutzmaßnahmen, lesen Sie/lest selbst:

https://www.schulministerium.nrw/presse/pressemitteilungen/ministerin-feller-mit-unseren-bewaehrten-schutzmassnahmen-halten-wir-die

Alle Informationen zum Thema Energiesparen, ebenfalls gültig nach den Herbstferien, finden Sie/Ihr unter folgendem Link:

https://www.schulministerium.nrw/schulbetrieb-energieversorgungskrise

Viele Grüße

Ruth Petek, stellv. Schulleiterin

 

Liebe Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern,

Ihr seid Teil von über 70.000 Schüler*innen an 1.320 Schulen, die am Schulradeln NRW 2022 teilgenommen haben. Dank Euch war der Wettbewerb ein voller Erfolg! Gleichzeitig habt Ihr einen großen Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Denn mit jedem Weg, den Ihr mit dem Rad zurücklegt, spart ihr Kohlendioxid ein. Für Euer Engagement möchten wir uns, auch im Namen des Ministeriums für Umwelt, Naturschutz und Verkehr, herzlich bedanken.

Vielen Dank auch an alle Lehrer*innen, an alle Eltern und Mitwirkenden, die die Schüler*innen begleitet, motiviert und unterstützt haben.

In der beigefügten Urkunde könnt Ihr noch mal sehen, wie Ihr durch Euren Einsatz zum Klimaschutz in NRW beigetragen habt.

Ab Mai 2023 geht der Schulradel-Wettbewerb in die nächste Runde. Und Ihr seid jetzt schon herzlich eingeladen, wieder mitzuradeln.

Wenn ihr beim Schulradeln NRW aufs Fahrrad umgestiegen seid, um Alltagswege zurückzulegen, dann bleibt doch einfach dabei. Das ist gesund und immer ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz – auch ohne offizielles Kilometersammeln.

Wir wünschen Euch ein großartiges Schuljahr und sind gespannt auf nächstes Jahr!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team vom Schulradeln NRW beim Zukunftsnetz Mobilität
im Auftrag des Ministeriums für Umwelt, Naturschutz und Verkehr
Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH

Zukunftsnetz Mobilität NRW

 

Schulradeln 2022
Brief der Ministerin an die Eltern_Erziehungsberechtigten aller SuS zu Corona-Maßnahmen ab 10.08.2022